top of page

„Ich habe einen Traum.“ (Martin Luther King)



Bestimmt hast du Träume und Ziele, die du verwirklichen möchtest. Aber du weißt vielleicht nicht, wie du anfangen sollst oder was dein nächster Schritt ist.

Heute möchte ich dir ein Format vorstellen, das es dir ermöglicht, einen Perspektivenwechsel einzunehmen und somit deinen eigenen Horizont zu erweitern.

Das Mentoren-Modell

Schritt 1: Denk an deinen Traum mit geschlossenen Augen, wenn es dir möglich ist.

Schritt 2: Nimm drei Zettel in die Hand. Diese nutzt du als Bodenanker.

Schritt 3: Überlege dir 2-3 Mentoren, die dich auf dem Weg zu deinem Ziel unterstützen könnten. Ein Mentor ist ein wohlwollender oder weiser Freund. Deine Mentoren können sowohl reale Personen, wie z.B. Freunde oder Bekannte sein oder aber auch Vorbilder wie Steve Jobs und A. Einstein oder auch fiktive Personen, wie z.B. Pipi Langstrumpf.

Schritt 4: Schreibe auf jeden Zettel jeweils einen Namen von deinen Mentoren und versetze Dich nun nacheinander in jeden einzelnen Deiner Mentoren.

Schritt 5: Wenn Du die Position des letzten Mentors verlassen hast, denke noch einmal darüber nach.

Schritt 6: Versuche das nächste Mal, den Rat Deiner Mentoren zu berücksichtigen und umzusetzen.

Ich hoffe, dass diese Technik dich unterstützt. Melde dich, wenn du Fragen zu der Übung hast.

Werde Teil dieser Gemeinschaft von Frauen, die ihre Talente und Fähigkeiten mit der Welt teilen wollen und gleichzeitig ein gutes Einkommen aus ihrem Geschäft erzielen.


Sei Teil dieser Mission! - eine Gemeinschaft finanziell unabhängiger Frauen, die sich gegenseitig unterstützen und Produkte herstellen, die sie und ihre Kunden begeistern.


Fühl dich ganz liebevoll umarmt!


Deine Ana

---------------------


Weitere Ausbildungen:

Mindfulness-Coach Ausbildung ab 1.6.23

Theta Healing Basic DNA 05-07.06.23




13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page